Merseburg

merseburg am fluss unterhalb von dom und schlossMerseburg ist eine Stadt an der Saale in Sachsen-Anhalt, die durch ihre Nähe zu Halle und Leipzig leider immer wieder in der Wahrnehmung der Menschen untergeht. sehr zu Unrecht, wie ich auf dieser Seite zeigen werde.

Mit etwa 36000 Einwohnern und einer Größe von 54,73 km² ist die Domstadt und Hochschulstadt Merseburg bedeutend kleiner als Halle und Leipzig. Für Besucher und Einwohner wird hier aber nicht weniger geboten.
Zahlreiche Sehenswürdigkeiten locken zu Recht Touristen an. Hier natürlich der berühmte Merseburger Dom, der zu den eindrucksvollsten Bauwerken auf der Straße der Romanik gehört und mittlerweile seit mehr als 1000 Jahren steht.

Hotels in Merseburg

Für Touristen, Geschäftsreisende und Besucher findet ihr in Merseburg eine Menge Hotels. Hier reicht das Angebot vom einfachen 3-Sterne Hotel bis hin zum gehobenen 4 Sterne Superior Radisson Blu, welches ihr direkt neben dem Ständehaus am Schlosspark finden könnt.
Die Hotels in Merseburg habe ich hier für euch getestet. So könnt ihr euch das ideale Hotel für euren Besuch in Merseburg heraussuchen.

Hotel am Park
Ritters Weinstuben
SKYappart
Radisson Blu
Check-in Hotel
Best Western

Sehenswürdigkeiten in Merseburg

Auch eine Liste der Sehenswürdigkeiten habe ich hier für euch vorbereitet, damit ihr euch vorab schon einmal ein Bild machen könnt.

  • Merseburger Dom
  • Südpark mit Wildtierpark
  • Kirchenruine St.Sixti
  • Gotthardsteich
  • Rosengarten
  • Schloss und Schlosspark
  • Hochschule
  • Ständehaus
  • Tiefer Keller
  • Luftfahrt und Technik Museumspark
  • Stadtkirche St. Maximi
  • Willi-Sitte-Galerie
  • Deutsches Chemie-Museum (Schkopau und Leuna in der Nähe)
  • Geiseltalsee (nahe bei Merseburg)
  • Kirche St. Thomae
  • Altstadt Merseburg

Geschichte der Stadt Merseburg

Erste Erwähnung, Dombau, Bistum, Entwicklung im Lauf der Jahrhunderte, heute durch Halle und Leipzig kaum beachtet. Doch für mich eine der beeindruckendsten Städte im Saalekreis.

Als Mersiburc civitas wurde die Domstadt an der Saale im 9. Jahrhundert das erste Mal urkundlich erwähnt.
Dies ist auch die Zeit aus der die bekannten 2 Merseburger Zaubersprüche stammen (sollen)
Im 10. Jahrhundert wurde die Stadt zur Königspfalz erhoben und mit dem Bau des Merseburger Dom begonnen.
Hier predigte zur Zeit der Reformation Martin Luther und kurze Zeit später setzte sich in der Stadt die Reformation durch.
Merseburg ist eine ehemalige Hansestadt, im Jahre 1428 trat sie zusammen mit einigen anderen Städten der Hanse bei, der sie aber nur bis zum Jahre 1604 angehörte.
Nach dem Wiener Kongress 1815 war Merseburg Hauptstadt des Regierungsbezirks Merseburg in der Provinz Sachsen.

Nach der Wende begann man damit, nach und nach die Altstadt zu sanieren und teilweise neu aufzubauen. Und die Erfolge könnt ihr als Besucher heutzutage bewundern.

www.merseburg.de/de/home.html

Ein Tag in Merseburg

Ihr habt nur einen einzigen Tag in Merseburg? Das ist viel zu wenig Zeit, so viel kann icheuch an dieser Stelle schon verraten. Aber trotzdem versuche ich euch hier einen Tagesplan aufzustellen, bei dem ihr möglichst viel von der schönen Stadt an der Saale sehen könnt.

Am Bahnhof

Beginnen könnt ihr euren Tag ruhig am Bahnhof.
Über die Poststraße könnt ihr von hier aus leicht zum bekannten Mersburger Dom gehen. Ein Fußweg bei dem ihr gleich sehen könnt, wie gut die Stadt herausgeputzt ist. Auf dem ihr aber auch an einigen alten Häusern vorbeikommen werdet, die noch auf frische Farbe warten.

Dom und Schloss

Der Merseburger Dom und das Schloss werden euch verzaubern, der angeschlossene Park bietet sich für einen kurzen Spaziergang an und einen wunderbaren Blick auf das beeindruckende Ständehaus. Anschließend solltet ihr euch noch hinunter an die Saale wagen. Auch hier könnt ihr euch für ein kurzes Picknick hinsetzen.
Dann haltet ihr euch rechts und geht unten an der Saale an Dom und Schloss vorbei, biegt dann am Neumarkt in die Straße Am Neumarkttor ein.

Tiefer Keller

Über Obere und Burgstraße kommt ihr am Tiefen Keller vorbei. Auch eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt Merseburg.
Schaut euch diese Gewölbe ruhig an!
Weiter geht es dann über den Entenplan in das pulsierende Stadtzentrum der Stadt. Die Gotthardstraße ist so etwas wie die Einkaufsmeile der Domstadt. Erwartet hier aber bitte kein Gedränge wie in einer Großstadt. Selbst an gut besuchten Tagen werdet ihr hier genug Freiraum haben, um euch in aller Ruhe umzuschauen.

Restauranttipps

Habt ihr jetzt schon Hunger?
Sowohl Ritters Weinstuben (Ein mit Sternen ausgezeichneten Restaurant in der Großen Ritterstraße), wie auch das griechische Restaurant Mocca kann ich absolut empfehlen.
Nachdem ihr euch gestärkt habt geht der Stadtrundgang weiter.

Der Gotthardteich

Wenn ihr die Weißenfelser Straße überquert, gelangt ihr zum Vorderen Gotthardteich. Geht ihr hier links, dann passiert ihr den Bürgergarten, ein gutes Fotomotiv. Wie es übrigens natürlich auch der Dom, das Schloss, die Saale und die zahlreichen Rosen sind, denen ihr auf eurer Tour noch begegnen werdet.
Über die Gleise geht es weiter zum Hinteren Gotthardteich. Für die jüngeren und sportlichen Semester findet sich hier noch ein Skatepark, wir wollen aber nach einer kurzen Pause weiter in den Südpark.

Der Südpark

Dazu wandern wir den Park an der Geisel (Einem Nebenfluß der Saale) entlang weiter Richtung Süden. Unglücklicherweise müßt ihr jetzt einmal über eine große Straße. Die Thomas-Müntzer-Straße durchtrennt unsere Wanderroute, aber entschädigt werdet ihr dafür mit einem Stadtpark mit integriertem Wildtierpark. Der Eintritt ist kostenlos und auch hier findet ihr eine Gaststätte, in der ihr eventuell noch eine kleinigkeit essen könnt.

Zaubersprüche, Dom und Martin Luther

Merseburg in Sachsen-Anhalt ist bekannt für deinen Dom, für die Merseburger Zaubersprüche und für seine Nähe zu Halle und Leipzig. Das ehemalige Bistum ist meiner Meinung nach zu Unrecht unbekannter als die beiden großen Städte in direkter Nachbarschaft.
Merseburg hat soviel zu bieten. Und selbst wenn ihr ein Hotel für Leipzig oder Halle sucht: Merseburg ist nicht weit weg und die Preise sind teilweise niedriger.
Dafür habt ihr dann Stadtkirche, ein Hotel wie das Radisson, Best Western oder klein und sehr gemütlich, das Hotel am Park.
Im Dom predigte einst Martin Luther, zu DDR Zeiten waren Leuna und Schkopau bedeutende Industriezentrenund heute ist Merseburg für mich eine klare Empfehlung, wenn ihr im Saalekreis Urlaub machen wollt oder auf Geschäftsreise seid.

Fotos

Ihr könnt euch mit den folgenden Bildern aus Merseburg vorab schonmal ein besseres Bild machen.