Ibis Wien Hauptbahnhof

Auf Einladung des Ibis Wien Hauptbahnhof bekam ich die Möglichkeit, mich für 2 Tage und Nächte im Hotel umzuschauen.

Meine Erfahrungen im Ibis Wien Hauptbahnhof findet ihr im folgenden Text. Vorab schonmal: Ich werde sicher erneut einchecken!

ibis wien hauptbahnhof eingang
Der Eingangsbereich des Ibis Wien Hauptbahnhof

Ibis Wien Hauptbahnhof

Quasi direkt am Hauptbahnhof findet ihr das Ibis. Keine 3 Minuten zu Fuß sind es, bis ihr in der beeindruckenden Lobby des Hotels steht, und einchecken könnt. Im Lobbybereich findet ihr auch eine Menge Sitzgelegenheiten. Dort könnt ihr übrigens später, nach dem Auschecken, gerne noch warten bis euer Zug fährt.

lobby des ibis wien hauptbahnhof
Hier könnt ihr fix einchecken, und dann nach oben aufs Zimmer, um euer Gepäck abzuladen
Der Check-in ist schnell erledigt. Die Mitarbeiter sind freundlich und können euch auch ein bisschen was zu Wien erzählen. Dann bekommt ihr eure Keycard, einen kurzen Hinweis wo es hingeht, und schon könnt ihr ab aufs

Zimmer

Der Begriff Standard-Doppelzimmer klingt immer so langweilig. Das sind die Zimmer im Ibis Wien Hauptbahnhof aber überhaupt nicht! Hell, freundlich, und angenehm groß. Am Fenster steht ein Schreibtisch, und aus dem 8ten Stock hatte ich eine schöne Aussicht über die Stadt. Weiter unten findet ihr eine Timelapse-Aufnahme einer Nacht über Wien.

doppelbett im ibis wien hauptbahnhof
gut schlafen fast garantiert. Das Doppelbett im Ibis Wien Hauptbahnhof ist exakt so bequem wie es aussieht
Das große, bequeme Bett lädt natürlich dazu ein sich hinzulegen, und den Wienurlaub ungenutzt verstreichen zu lassen. Aber wir sind ja für einen Stadtbummel hier. Und nicht, um das schöne Ibis-Doppelzimmer zu geniessen.

Am Fenster findet ihr noch einen offenen Schrank, wo ihr euer Gepäck hinstellen, und eure Hemden aufhängen könnt. Denn das Ibis Wien Hauptbahnhof ist ganz klar ideal für Geschäftsreisen geeignet. Noch etwas mehr ist es vielleicht das Novotel nebenan, über das ich auch noch schreiben werde.

ein doppelzimmer des ibsi wien hauptbahnhof
Ein Blick ins Doppelzimmer des Ibis Hotels
Mein persönliches Highlight im Zimmer des Hotels ist übrigens die Dusche im Badezimmer. Ein wenig abgerundet, mit unglaublich viel Platz, gut temperierbarem Wasser, und Shampoo & Spülung. Nach einem langen Tag, oder am Morgen zum Wachwerden ab in die Dusche? Sehr gute Idee!

Das Bad ist ebenfalls schön groß, das Licht ist allerdings schonungslos hell. Gut, dass meine Augen langsam trübe werden, und ich ohnehin nicht den Anspruch habe immer glatt rasiert zu sein. Im Ernst: Für das morgendliche "Fein machen" sind Beleuchtung und Spiegel der Hit. Für vergessene Bartstoppel gibt es keine Ausreden mehr. Das Waschbecken und die Ablage sind groß genug, damit ihr eure Kosmetik, Zahnbürste und andere Utensilien ablegen könnt.

Und nach der Morgentoilette geht es zum

Frühstück

Das Frühstücksbuffet wird im ersten Stock aufgetischt. Hier war es mir an beiden Tagen etwas hektisch. Was aber auch daran lag, dass ich mich direkt in die Nähe des Buffets gesetzt habe. Ihr findet genügend weiter entfernte Tische, wo ihr es etwas ruhiger haben werdet.

frühstückstablet im ibis wien hauptbahnhof mit kaffee
Guten Appetit! Semmeln und Obst, und nicht zu vergessen: Der Morgenkaffee!
Das Frühstücksbuffet selber bietet euch all dass, was es am Morgen so braucht. Säfte, heißes Wasser für Tee und mehrere Kaffeevollautomaten sind ebenfalls dabei.

Ansonsten Semmeln, Brot, dass ihr mit Messern selber aufschneiden könnt. Marmelade, Honig, Wurst, Käse. Und an einem separaten Tisch könnt ihr euch eigene Waffeln fertigen. Da bin ich mir zwar nicht ganz so sicher, ob dass eventuell nur eine zeitlich begrenzte Aktion war, aber das seh ich bei meinem nächsten Besuch im Ibis Wien Hauptbahnhof dann ja.

Ich empfehle euch übrigens, dass ihr euch für das Brot entscheidet. Ganz ehrlich bin ich kein Freund der österreichischen Semmeln. die schmecken mir fast immer zu pappig. Das angebotene Brot war jedoch sehr lecker. Nur so als Tipp.

Das Frühstück ist übrigens im normalen Zimmerpreis nicht enthalten. Die Cafes rund um den Hauptbahnhof hab ich jetzt allerdings als nicht so doll in Erinnerung. Und der Preis für das Frühstück im Ibis Wien Hauptbahnhof ist, inklusive des guten Kaffees, in Ordnung.

Infos

  • Ibis Wien Hauptbahnhof
  • Canettistraße 8
  • 1100 Wien
  • Telefon: +43 1 90926620
  • rollstuhlgerecht
  • Haustiere: Ja (8 Euro)
  • Nichtraucherhotel
  • WLAN
  • 311 Zimmer

Die Lage ist für An- und Abreise natürlich ideal. Kommt ihr mit dem Flugzeug, dann fahrt ihr vermutlich eh von dort zum Wiener Hauptbahnhof. Und kommt ihr mit dem Zug, dann seid ihr schon dort. Und damit gleich in eurem Hotel.

In die Innenstadt könntet ihr einen angenehmen Spaziergang machen, wenn ihr einfach die Straße Favoriten hochlauft. Oder ihr nehmt die U1, die unter dem Bahnhof abfährt, und euch zum Karlsplatz führt. Es fahren auch Busse und eine Straßenbahn.

Ich finde das Hotel ideal für Geschäftsreisende, Familien oder Paare. Keine lange Anreise, keine Fahrt durch die Stadt. Ihr könnt vom Bahnhof aus fast direkt einchecken, und seid selbst zu Fuß innerhalb von wenigen Minuten in der Wiener Innenstadt. Die Preise sind angenehm, der Komfort hoch, und das Hotel ist erst im Jahr 2017 eröffnet worden. Hier ist also Alles nagelneu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*