Guter Kaffee in Hamburg

4 Tipps für guten Kaffee in der Hansestadt

Hamburg. Hafen. Tchibo. Eduscho, Darboven. Ach, Hamburg und Kaffee gehört irgendwie zusammen. Klar also, daß ich mich als Kaffeefan auch aus diesem Grund auf meinen Hamburgaufenthalt gefreut habe.
Allerdings habe ich nicht ganz so viele 3rd Wave Cafes besucht wie ich es gerne gehabt hätte, aber es reicht für einen kleinen Überblick, wo ihr in Hamburg unbedingt mal Kaffee trinken solltet.

Guter Kaffee in Hamburg wartet nicht wirklich an jeder Straßenecke, aber es gibt deutlich mehr guten Kaffee und gute Cafes als die paar die ich hier vorstelle.

Der Sieger zuerst: elbgold in der Lagerstraße

elbgold cafe hamburg lagerstrasse
Leicht versteckt findet ihr das elbgold Cafe auf der Rückseite der Lagerstraße. Ein Besuch lohnt sich für alle Kaffeefans

Ich gebe zu, ich war etwas ausgehungert, denn ich hatte an diesem Tag außer Filterkaffee aus der Standardkaffeemaschine noch keinen Tropfen Kaffee getrunken und wurde langsam zitterig.
Zum Glück führte mein Rückweg ins Hostel an der S-Bahn Station Schanzenstern vorbei. Und von dort aus könnt ihr dann auch das elbgold wunderbar sehen. Kommt ihr nämlich von der Lagerstraße aus, dann seht ihr es nicht. Es befindet sich auf der Rückseite des Brauereigeländes. Am Vortag war ich noch gescheitert und hatte dafür dann das nachfolgend beschriebene Cafe entdeckt.

Schon das Reinkommen ins elbgold ist für Kaffeefans eine Offenbarung. An den Wänden große Behälter für unendlich viele Kilogram verschiedenster Kaffeebohnen. Costa Rica, südamerikanische Bohnen, ein paar Kaffeebohnen aus Afrika.
Und Guatemala - das stammen die Bohnen her, die ich sehr gerne trinke - war leider grade aus.
Kommt erst in 2-3 Wochen wieder. Das bringt mir nichts, wenn ich 2 Tage später wieder abreise.

Also ließ ich mich von der supersympathischen Kaffeebohneneinpackexpertin (Entschuldigung, gnädige Frau!) schnell beraten. Nicht, ohne sie vorher in ein Gespräch über Kaffee, Wien und Testerfahrungen zu verwickeln.

Sie riet mir zum Classico (Einer Mischung von Bohnen aus Costa Rica, Honduras, Brasilien und Ruanda) der ein bißchen hell geröstet wird und schön fruchtig schmeckt. Das ist im Hause elbgold der Klassiker wenn man fruchtige Kaffees trinken möchte.

Und ihre andere Empfehlung war der Espresso Nobile.
Ebenfalls mit Bohnen aus Brasilien, Costa Rica und Ruanda. Allerdings kommen hier noch Bohnen aus Sumatra und Indien hinzu. Und genau diese traditionelle Espressoröstung habe ich mir dann als Latte Macchiato (Ich weiß, ich weiß!) in der Pappe (!) servieren lassen.
So mache ich das immer, und nur so ist es dann vergleichbar.

Es war ein phantastisches Erlebnis. Ein wirklich guter, milder Geschmack, nicht zu milchig, nicht zu bitter, nur leider einen kleinen Ticken zu kühl.
Richtige Kaffeeexperten schmecken dann auch immer all das, was auf den Beipackzetteln steht.

Könnt ihr gerne versuchen. In diesem Fall solltet ihr dann Lakritze, Zartbitterschokolade und Brombeere schmecken. Ich habe Kaffee geschmeckt und der war unglaublich gut.
Und mit 3€ (3,30€ für einen Großen) auch noch preiswert.

Wie nebenbei weise ich an dieser Stelle darauf hin, daß es für euch im elbgold auch noch eine Menge hausgemachten Kuchen, Brötchen und andere Leckereien gibt.
Die sollen ebenfalls exzellent sein, ich habe mich aber auf den Kaffee konzentriert.

Das elbgold servierte für mich den besten Kaffee in Hamburg den ich bei diesem Aufenthalt trinken konnte.

less political im Schanzenviertel

les political cafe im schanzenviertel
Sehr schlichte Einrichtung, aber ein absolutes Topregal voller... Tee, vielleicht? Guter Kaffee und ein fairer Preis

Ebenfalls im Schanzenviertel könnt ihr das less political finden. Ein kleines Kaffee mit schlichter, aber sehr schicker Einrichtung, in dem ihr ebenfalls guten Kaffee bestellen könnt. Auch das less political hat wohl begonnen (oder es schon immer gemacht?) selber zu rösten. UPDATE: Ja, im letzten Jahr wurde damit begonnen, die Bohnen selbst zu rösten. Darüber hinaus werden die Speisen selbst zubereitet, und hier röstet man sogar das Müsli selbst. 🙂
Dann sollte ich das nächste Mal vermutlich doch mal eine Schale Müsli zum Kaffee bestellen.

Das Cafe liegt ein wenig versteckt wie ich finde. Es ist von der Feldstraße oder auch von der S-Bahn Station Sternschanze zwar schnell zu erreichen, aber ihr müßt die "kleine Seitenstraße" eben auch erst einmal finden.

Dann werdet ihr aber mit einem schön fruchtigen Kaffee belohnt, für den ihr nicht mal viel Geld bezahlen müßt.
Vor dem Laden könnt ihr ganz bequem und ganz ruhig sitzen und das Getränk genießen.

Ich kann mir gut vorstellen, daß das less political gerne mal total überfüllt ist. Die Lage mag zwar etwas abseits sein, aber innen wie außen ist es ein schickes Cafe, um sich mal kurz bei einem leckeren Kaffee auszuruhen, oder sich mit Freunden zu treffen.

Torrefaktum in Altona / Ottensen

torrefaktum rösterei kaffee in hamburg altona
Auch das Torrefaktum in Hamburg Altona röstet selber und ihr bekommt dort leckere Bohnen. Ich hab einen fruchtigen Arabica probiert und einen Plausch über Kaffee gabs auch noch

Auch das Torrefaktum kann ich euch deutlich empfehlen. Die gelungene Einrichtung schafft ein tolles Ambiente für einen schön fruchtigen Hauskaffee. Die Röstmaschine steht hinten in der Ecke und scheint tatsächlich auch zum Rösten genutzt zu werden.
Wie bei 3rd Wave Cafes sehr häufig, könnt ihr auch im Torrefaktum in Altona die Baristas in ein Gespräch über Kaffee verwickeln und ihr merkt sofort, daß sich die Jungs und Mädels auch auskennen.

Ich hab mir im Torrefaktum eine Bohne empfehlen lassen und der Kaffee schmeckte schön fruchtig, die Milch war schön warm und auch wenn ich erst 2 Stunden vorher erneut im elbgold gewesen war, konnte der Arabica voll überzeugen. An die 50:50 Mischung habe ich mich nicht herangetraut. Die wäre dann vemrutlich doch zu kräftig gewesen.

In der Rösterei könnt ihr übrigens auch T-Shirts und andere Werbematerialien mit passendem Torrefaktum Label kaufen. Als "Fan" des Kaffees sicherlich keine verkehrte Idee.
Ein bißchen Kuchen wird auch geboten und wie immer wenn ich auf der Suche nach dem besten Kaffee bin, habe ich hier nicht zugegriffen.

Public Coffee Roasters

public coffee roasters in hamburg der tresen
Schicke Einrichtung und sehr leckerer Kaffee. Die Public Coffee Roasters haben ein Cafe in der Hamburger Innenstadt, das ihr nicht verpassen solltet wenn ihr Kaffee mögt

Um ein Haar hätte sich dann kurz vor meiner Abfahrt aus Hamburg noch die Rösterei Public Coffee Roasters in der Wexstraße den Sieg geholt. Das kleine Cafe bietet Espresso und Kaffee mit selbstgerösteten Bohnen an und ich hatte mich hier - zum Abschied aus Hamburg - für eine etwas weniger fruchtige, dafür etwas bitterere Bohne entschieden. Der Kaffee war exzellent, die Einrichtung ist gelungen ,aber das kann ich über alle anderen 3rd Wave Cafes hier in der Liste auch sagen. Stil und Kaffee gehören hier eindeutig zusammen.

Der Barista im Public Coffee Roasters war mitteilsam, erklärte mir die Unterschiede der Bohnen die er nehmen konnte und servierte prompt und professionell und vor allen Dingen wie nebenbei.
Ein Tick hab ich mir den Kaffee versüßt, aber die Qualität der Bohne konnte ich gut herausschmecken.

Und noch so viel Kaffee übrig!

Mein Problem ist jetzt, daß ich beim nächsten Hamburgbesuch bereits 4 Cafes habe wo ich einen Kaffee trinken werde oder will.
Da wird wieder nicht viel Zeit für andere Cafes bleiben.

Die vier hier vorgestellten Cafes bieten euch nur eine sehr kleine Auswahl an tollen 3rd Wave Cafes der Hansestadt.Aber in allen werdet ihr mit dem Kaffee zufrieden sein und auch das Drumherum stimmt absolut. Ob die Kuchen und Brötchen und Snacks auch toll sind kann ich euch nicht sagen, ich gehe aber sehr stark davon aus.
Mein Favorit ist das elbgold, probiert hier den Nobilis. Sehr fruchtig, nicht zu bitter und auch wenn es sich um Espressobohnen handelt: Der schmeckt auch im Latte Macciato.

In allen genannten Läden bekommt ihr die Bohnen auch für zuhause. Die Preise liegen hochgerechnet immer so rund um 28-30 Euro pro Kilogram. Ein durchaus üblicher Preis bei dieser Art von Kaffee und er ist bei den hier genannten jeden Cent wert.

1 Kommentar zu Guter Kaffee in Hamburg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*