BocksBergBob Rodelbahn Hahnenklee

1250 Meter purer Spaß

Ich war eingeladen den BocksBergBob in Hahnenklee im Harz zu testen. Und es gibt Einladungen, denen ich sehr gerne folge. Es ist die längste Sommerrodelbahn Norddeutschlands mit einer Strecke von 1250 Metern. Und sie bietet eine ganze Menge Fun, wie ihr im Artikel lesen könnt.

Zusammen mit den Reisebloggerinnen von HannoVERbloggt (lieschenradieschen-reist.com, sunnyside2go.de, tinytraveler.de) hatte ich einen actionreichen Tag, den ich jederzeit wiederholen würde.

start sommerrodelbahn bocksbergbob in hahnenklee
Mehr als das könnt ihr am Start nicht sehen. Rechts den Berg hinunter geht der Spaß dann aber gleich richtig los. Versprochen!

Vorfreude

Die Sommerrodelbahn BocksBergBob ist wohl die Hauptattraktion im oder auf dem ErlebnisBocksBerg. Mit zahlreichen Kurven, einer hohen Geschwindigkeit (wenn ihr die Bremse meidet), und Personal, daß gut einzuschätzen weiß, wann sie euch das Signal zur Abfahrt geben müssen, damit ihr nicht auf trödelnde Vorausfahrer stoßt.

Der BocksBergBob ist die längste Sommerrodelbahn in Norddeutschland. Das erwähne ich aber mal nur am Rande. Wir sind hier nicht mit so vielen Rodelbahnen ausgestattet. Und richtig lang wird es erst weiter im Süden mit Streckenlängen von teilweise fast 3 km.

Viel hatte ich über die Sommerrodelbahn BocksBergBob vorab nicht gelesen. Ein bisschen überraschen lassen will ich mich ja auch. Nur eben die Länge war mir noch im Kopf geblieben. Und zwei 360 Grad Kurven soll sie haben. Die erste Sommerrodelbahn auf der ich eine Abfahrt gewagt hatte war ebenfalls im Harz. Der Harzbob Thale hatte bei mir mit ihren 1000 Metern die Leidenschaft für diese Freizeitbeschäftigung entfacht.
Der BocksbergBob ist meine siebte Bahn. Und was für eine Feine!
Das wußte ich vor dem Start zwar noch nicht, aber meine Vorfreude war trotzdem ziemlich groß.

Ich hatte mir fest vorgenommen, daß ich möglichst früh in Hahnenklee bin, damit ich viele Fahrten machen kann. Aber wie das immer so ist mit den Plänen, den Navigationsgeräten und alten, etwas klapprigen Autos: Es wurde später als geplant.
Doch am Ende konnte ich mich über die Zahl der Fahrten nicht beklagen. Ich denke, daß ich die Strecke jetzt besser kenne als nahezu jeder, der nicht grade dort arbeitet.

Startvorbereitungen

 

bocksbergbob bob für 2 personen
Zwei Personen passen in einen Bob. Ab 3 Jahren können Kinder in Begleitung fahren, und ab 8 Jahren dürfen sie sogar selber fahren.

Den Berg hinauf. Mit einer Seilbahn. Das ist für mich eigentlich immer eine Herausforderung. Aber für den Fussweg fehlte mir die Zeit. Da hieß es also: Augen zu und durch. Und das dürft ihr gerne wörtlich nehmen.
Oben angekommen konnte ich mich gleich anmelden, bekam meine Tickets, und stand schon in der Schlange. Die Wartezeit betrug nicht mal 3 Minuten, dann stand ich nahe an den Bobs, und die erste Fahrt stand kurz bevor.
Die Mitarbeiter waren alle ziemlich gut gelaunt, das Wetter war sehr gut, es war zu diesem Zeitpunkt noch nicht so richtig voll, und die Chance auf Freie Fahrt war sehr groß.
Gehts noch besser? Eher nicht!

Und wenn die Mitarbeiter dann noch ein Talent dafür haben, zu sehen wer rasen und wer bummeln will...
Vielleicht sah man mir an, daß ich nicht vorhatte die Bremse zu betätigen? Ein kurzer Blick des Angestellten, ein kurzes Nicken und die eigentlich schon beantwortete Frage: Du fährst schnell, oder?
Ja, das tue ich! Dafür bin ich hier!

Es ist übrigens eine gute Idee, wenn ihr auf den Angestellten am Start hört: Wenn er meint, ihr solltet besser noch warten, dann weil er weiß, daß ihr sonst bremsen müßt. Und ehrlich gesagt: Ihr bezahlt eine Fahrt und könnt dann nicht richtig absausen?

So, mittlerweile sitze ich im "Schlitten" und jetzt kann sie mal losgehen

Die Fahrt

Ihr könnt es auf dem Foto sehen: Viel von der Strecke seht ihr beim Start nicht. Rechts von euch habt ihr nur den Schuppen in dem die Schlitten gelagert und repariert werden. Vor euch ist eine Rechtskurve zu sehen. Ich kann euch aber versichern: Schon nach der ersten Kurve wird euch klar: Hier gehts ab!

Mit direktem Blick auf die Seilbahn, die euch vermutlich den Berg hochgetragen hat, fahrt ihr auf die zweite Kurve zu. Euer Tempo ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr gemütlich. Selbst wenn ihr den Knüppel bis zum Anschlag nach vorne drückt. Die olle Physik!
Doch schon zwei Kurven später habt ihr ein nettes Tempo, und der Bob sollte bereits ein oder zweimal schön gekippt sein. Es kann nichts passieren, denn das Haltesystem ist absolut stabil, und das Gefühl des kippenden Bobs ist ein herrlicher Nervenkitzel. Wirklich. Probiert es aus!

Während der Bob weiterbraust muss ich kurz mal etwas Peinliches schreiben. Die ersten 5 Fahrten musste ich bremsen. Ja, ich hatte mir fest vorgenommen niemals wieder auf einer Sommerrodelbahn zu bremsen. Es sei denn natürlich es droht ein Unfall.
Aber ich bin nicht schwindelfrei und die Sommerrodelbahn in Hahnenklee hat nunmal zwei 360 Grad Kurven. Und die bieten einen sehr schönen Blick ins Tal.
Und genau dieser Blick hat mich die ersten Fahrten dazu gezwungen zu bremsen. Ist peinlich, ich weiß. Aber mittlerweile sause ich da durch als hätte es diesen Vorfall nie gegeben.

Jetzt fahr ich getreu dem Motto: Wer bremst, verliert!
Und dabei helfen eben die kompetenten Mitarbeiter.
Im Verlauf des Vormittags wurde es nach und nach voller. Damit steigt für euch das Risiko, daß ihr bummelnde Sommerrodler auf der Strecke habt.
Und genau dafür haben sie dort einen guten Blick.
Bei all den vielen Fahrten, die ich bei meinen 2 Besuchen auf dem Bocksberg gemacht habe, mußte ich nur ein einziges Mal abbremsen.

Und immer für einen dummen Spruch sind die Mitarbeiter auch gut. Insgesamt ist die Stimmung sehr locker, fröhlich und ein bisschen wie im Urlaub.

Videos Onride

Die "technischen" Daten

  • Typ: Alpine Coaster (Wiegand)
  • http://www.erlebnisbocksberg.de/
  • Länge: 1250 Meter
  • Eröffnung: 2012
  • Zwei 360 Grad Kurven
  • 12 Kurven
  • mindestens 2 Jumps
  • Bergauftransport: Lifter
  • Betreiber:
  • ErlebnisBocksBerg Hahnenklee GmbH & Co.KG
  • Rathausstraße 6
  • 38644 Goslar-Hahnenklee
  • Tel.: 05325 2576
  • Preise: ab 3,50 €
  • Öffnungszeiten: 9:00 - 17:00 Uhr (Sommersaison sogar bis 17:30 Uhr)

Im Tal findet ihr einen kostenpflichtigen Parkplatz. Allerdings gibt es ein paar Meter weiter auch noch eine große Stellfläche, wo ihr nicht bezahlen müßt. Denke ich jedenfalls. Es sei denn, da kommt in ein paar Wochen hier noch ein Ticket an. 🙂
Vom Tal aus geht es mit der Seilbahn, dem Sessellift oder einer knapp 30 minütigen Wanderung nach oben auf den Bocksberg.

der start der sommerrodelbahn bocksbergbob in hahnenklee
Das ist natürlich nicht die Tankstelle. Die Bobs der Somemrrodelbahn BocksBergBob fahren tatsächlich spritfrei. Aber ein bisschen sieht es schon aus wie eine passende Tankstelle, oder?

So lang sind 111 Sekunden

Hier hatte ich das Gefühl, lange unterwegs gewesen zu sein. Es sind nur 250 Meter mehr als in Thale. Trotzdem kam es mir deutlich länger vor. Eine hohe Geschwindigkeit, die prickelnden 360 Grad Kurven, und dank des Personals, die freie Fahrt haben bei mir für jede Menge Fahrspaß und Vergnügen gesorgt.

Das Video kann das nur so ungefähr widerspiegeln. Hier hilft es nichts: Ihr müßt euch aufmachen und die Sommerrodelbahn selber fahren.
Wie immer gilt: Möglichst früh da sein und während der Fahrt im Sommer unbedingt den Mund zu machen. Es sei denn ihr braucht noch Proteine. Die fliegen da, zumindest im Sommer, in mundgerechten Happen herum.

Die Preise sind in Ordnung, es ist eine gute Idee, wenn ihr euch gleich ein 6-er Ticket kauft. Ich halte es für unwahrscheinlich, daß ihr weniger fahrt. Was es rund um die Sommerrodelbahn BocksBergBob auf dem ErlebnisBocksBerg noch zu entdecken gibt, habe ich euch in einem anderen Artikel aufgeschrieben.

Die Bahn ist der Hit. Und ich bin mir sicher, daß ich sie noch häufiger fahren werde. Da kann der Süden mit seinen 2700 Meter langen Bahnen noch so laut rufen. Klar werd ich da auch hinfahren.
Aber Thale und der Bocksberg sind nunmal näher. Und sie bieten mir und euch jede Menge Spaß. Geschwindigkeit. Aussicht. Abenteuer.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Spaß und Action: ein Wochenende im Harz | sunnyside2go
  2. ErlebnisBocksberg Hahnenklee im Harz: Spielplatz für die ganze Familie | Tiny Traveler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*